SG Sarching - JFG 3 Schlösser-Eck 1:6 (0:2)

Nach 5 Minuten die Führung für das Schlösser-Eck. Der Gegner wurde beim Spielaufbau erfolgreich unter Druck gesetzt. Der Fehlpass landete bei Jonas Ritz der aus 20 Meter flach unten links vollenden konnte. Fast im Minuten Takt konnte sich der Gast Torchancen heraus spielen. Jedoch musste bis zur 15. Spielminute gewartet werden bis nach einer Freistoßflanke von Kevin Zaspel, die an Freund und Feind vorbei ins Tor segelte, das 2:0 bejubelt werden konnte. Von da an lehnte sich die JFG zurück und minimierte den Aufwand auf das nötigste, was zur Folge hatte das die SG Sarching mehr Spielanteile bekam.

Es dauerte bis kurz nach der Halbzeit bis die Heimelf daraus Kapital schlagen konnte und den Anschlusstreffer erzielte. Die Warnungen der Trainer in der Halbzeitpause wurde überhört und das Gegentor war folgerichtig. Dieser Weckruf war jedoch anscheinend von Nöten. Die Schlösser zogen das Tempo wieder spürbar an und arbeiteten fortan gemeinsam besser gegen den Ball als auch mit Ball. Keine 5 Minuten nach dem Gegentor folgte die Antwort. Bennet Piehler konnte nach hervorragenden Laufweg von Jonas Ritz in Szene gesetzt werden und der erstgenannte blieb vor dem Tor eiskalt. Dominik Lindner konnte bis zum Schlusspfiff mit einem lupenreinen Hattrick das Ergebnis noch standesgemäß auf 6:1 hochschrauben. Einmal wird der Ball dabei von Dominic Fritz in die Gasse serviert. Bei den anderen beiden Treffern steht er jedesmal nach Schüssen von Bennet Piehler goldrichtig.

Unterm Strich steht der verdiente Einzug ins Pokalhalbfinale. Hier wartet mit dem SC Regensburg ein BOL-Team auf die JFG 3 Schlösser-Eck, gegen den man mit Sicherheit die komplette Spielzeit gefordert sein wird um das Spiel erfolgreich gestalten zu können.

Aufstellung: Gabriel Loidfelder, Jonas Bayerl, Dennis Mooz, Tim Nowak, Florian Humbs, Dominic Fritz, Kevin Zaspel, Jonas Ritz, Julien Küss, Dominik Lindner, Jakob Gürster, Dani Hirsch, Bennet Piehler, Sebastian Horn, Thommy Neudecker