TSV Wacker Neutraubling - JFG 3 Schlösser-Eck 5:2 (3:1)

Neutraubling bleibt Angstgegner, erneut willkürliche Spielfeldgröße 70m x 70m! Mit der ersten Torchance, nach unaufgeregtem Beginn, erzielte der TSV die Führung (10.). Danach der Gastgeber immer einen Tick schneller und reifer. Nach Ecke in der 21. Minute trifft Ferdi Klemens beim Klärungsversuch den Ball unglücklich und fälscht ihn ins eigene Tor ab. Wacker legte nach und erhöhte zwei Minuten später auf 3:0. Lukas Felser nutzt den Abpraller nach Freistoß Felix Marek zum 3:1 (24.).

Zur Pause nahmen sich die JFG Spieler viel vor, aber schon drei Minuten nach Wiederanpfiff die Ernüchterung mit dem 4:1. Als Luca Kraus in der 49. Minute zum 4:2 trifft keimt nochmal Hoffnung auf. In dieser, der besten Schlösser Phase, waren durchaus Tormöglichkeiten da (Felix Marek, Moritz Röckl). Doch mit dem 5:2 in der 54. Min. war dann alles entschieden.

Am Ende steht ein verdienter Sieg Neutraublings, welche in einer schwachen U13 KL Partie, einfach das bessere Team stellten, und wenigstens ab und an spielerische Elemente zeigten. Zudem konnte das Schlösser-Eck, ähnlich dem Hinspiel, David Schukalo nicht ausschalten. Der vielleicht treffsicherste Angreifer der Liga netzte erneut viermal ein. Das Schlösser Team ist körperlich und spielerisch kein Liga Spitzenteam. Es heißt weiter Arbeiten, Lernen und Entwickeln und den Platz im oberen Mittelfeld verteidigen.

Aufstellung: Oliver Schärl, Ferdi Klemens, Philip Jürss, Leon Schneider, Julian Griebatsch, Lukas Zausinger, Felix Marek, Philipp Reichel, Lukas Felser, Florentin Balaj, Luca Kraus, Moritz Röckl

Tore JFG: Lukas Felser, Luca Kraus

Vorlagen: Felix Marek, Oli Schärl