JFG 3 Schlösser-Eck - TSV Kareth-Lappersdorf 0:0

Bei sommerlich schwülen Temperaturen erkämpfte sich der Gast aus Kareth in Leonberg einen Punkt. Die Gäste begannen gut eingestellt und hatten in den ersten 5 Minuten leichte Feldvorteile. Die JFG, welche erstmal auf den leicht angeschlagenen Quirin Stadler verzichtete, tat sich schwer. Tobias Kagerer spielte Jonas Ritz mit herrlichem Querpass frei, der jedoch alein vor Kareths Keeper Mendel am Tor vorbei zielte. Erneut Jonas Ritz war die größte Chance des Spieles vorbehalten. In der 15. Minute wieder frei vor Mendel nach Zuspiel durch Dominik Lindner, schob er den Ball jedoch neben das Tor. Die dritte Torchance, erneut Jonas Ritz, konnte Mendel aus dem Winkel fischen, ein Schuss aus etwa 15m. Vorausgegangen war eine der schönsten Ballstafetten des Spiels. Der eingewechselte Quirin Stadler scheiterte an Mendel mit gutem Schuss von halb links ins kurze Eck. JFG Keeper Eigenthaler bis dahin nur bei Ecken, Rückgaben oder Freistößen im Spiel.

Nach dem Wechsel wurde die Partie etwas hektischer und die JFG immer unzufriedener. Dominik Linder versuchte es im Strafraum, hatte den Ball jedoch auf dem schwachen Linken. Kurz darauf die einzige und größte Chance der Gäste, als ein Kareth Stürmer den JFG Verteidigern entwischte und aus etwa 14m halb rechts abzog. TW Eigenthaler wehrte gerade noch zur Ecke. In der Schlussphase gab Kareth alles, hatte mehrere Ecken, welche ungenutzt blieben, konnte jedoch auch weitere Schlösser Chancen nicht verhindern. Fabian Katzhammer setzte sich im Strafraum durch, zielte allerdings genau in die Mitte auf TW Mendel. Dominik Linder konnte einen schönen Pass in die Spitze nicht kontrollieren und damit blieb auch die letzte Möglichkeit des Heimteams ungenutzt. 

Trotz klarer Chancenvorteile von etwa 6:1, blieb es am Ende beim torlosen remis. Kareth zeigte, wie schon im Hinspiel, Einsatz bis zum Letzten. Die Schlösser, diesmal zwar spielerisch überlegen, verpassten es, vor allem in der ersten Hälfte, das Spiel zu entscheiden. Am Mittwoch benötigt die JFG in Viehhausen noch einen Punkt zum Aufstieg. 

Aufstellung: Simon Eigenthaler, Jonas Bayerl, Oliver Bitsch, Tobias Amann, Bennet Piehler, Matthias Fink, Max König, Tobias Kagerer, Jonas Ritz, Fabian Katzhammer, Dominik Lindner, Mario Plaumann, Quirin Stadler, Dani Stuber, Edi Jakobi